Pro­fes­sio­nel­le Alarm­an­la­gen für per­fek­ten Schutz

Inno­va­ti­ve Alarm­an­la­gen bie­ten umfas­sen­de Sicher­heit für gro­ße Fir­men und auch klei­ne­re Geschäf­te. Die wett­be­werbs­fä­hi­ge Fir­ma von heu­te sieht sich täg­lich vor neu­en Her­aus­for­de­run­gen, die es zu bewäl­ti­gen gilt.

Die Geset­zes­la­ge ändert sich stän­dig und auch die Struk­tur der Fir­ma muss sich kon­ti­nu­ier­lich an die Anfor­de­run­gen der Zeit anpas­sen. Der pro­fes­sio­nel­le Schutz moder­ner Geschäf­te und Fir­men rückt immer mehr in den Fokus und gewinnt stän­dig an mehr Bedeu­tung. Ein maß­ge­schnei­der­tes Sicher­heits­kon­zept lie­fert indi­vi­du­el­le Lösungs­an­sät­ze durch den Ein­satz der per­fek­ten Alarm­an­la­gen. Die Sicher­heit Ihres Laden­ge­schäf­tes und der Schutz Ihrer Mit­ar­bei­ter liegt uns am Her­zen. Wir ste­hen Ihnen mit unse­rem Fach­know­how zur Sei­te und lie­fern Ihnen zuver­läs­si­gen Schutz durch den Ein­satz moderns­ter Sicherheitstechnologie.

Ganz zu Beginn erar­bei­tet unse­re In-House-Bera­tungs­ab­tei­lung das per­fek­te Sicher­heits­kon­zept für Sie. Unse­re Spe­zia­lis­ten machen sich vor Ort ein Bild von Ihrem Laden­ge­schäft und prü­fen das Objekt auf even­tu­el­le Sicher­heits­lü­cken. Dabei ist uns eine enge Zusam­men­ar­beit mit Ihnen sehr wich­tig, denn nur so fin­den wir die bes­te Lösung für Sie. Unser kom­pe­ten­ter Ser­vice betreut Sie wäh­rend des gesam­ten Ein­baus der Alarmanlage.

So sind unse­re kom­pe­ten­ten Fach­ex­per­ten immer für Sie da und bie­ten Ihnen stets den per­fek­ten Ser­vice. Die After Sales Betreu­ung ist uns genau­so wich­tig wie der Ver­kauf und sämt­li­che gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne War­tungs­ar­bei­ten wer­den von unse­ren Mit­ar­bei­tern zuver­läs­sig durch­ge­führt. Im Fal­le unvor­her­ge­se­he­ner Stö­run­gen ist unse­re Hot­line-Num­mer für Sie jeder­zeit erreich­bar. Nur Ver­trau­en schafft Ver­trau­en und Sicherheit.

Video­über­wa­chung

Die Über­wa­chung per Video bie­tet einen rund um die Uhr Schutz. Gele­gen­heits­die­be wer­den durch das Ent­de­cken einer Kame­ra schon im Vor­feld der Test­aus­übung abge­schreckt. Im Scha­dens­fall lie­fert das pro­du­zier­te Video­ma­te­ri­al sach­dien­li­che Hin­wei­se für die Ermitt­ler. Selbst ver­mumm­te Täter sind auf­grund Grö­ße und Sta­tur leich­ter zu iden­ti­fi­zie­ren. Es wird ersicht­lich, ob es sich um meh­re­re Täter han­delt und auch die Kenn­zei­chen­er­ken­nung an der Ein­fahrt ist von Vor­teil. Moder­ne Anla­ge kön­nen stets nach­ge­rüs­tet wer­den, um auf dem neus­ten Stand zu blei­ben. Regel­mä­ßi­ge Updates und der Ein­satz künst­li­cher Intel­li­genz sind wei­te­re Qua­li­täts­merk­ma­le. Eine Wär­me­bild­ka­me­ra sichert Ihr Eigen­tum auch nachts ab und die Zoom­funk­ti­on lie­fert Weit­sicht Beweise.

Alarm­an­la­gen

Moder­ne Sicher­heits­an­la­gen bie­ten Peri­me­ter Schutz für Ihr gesam­tes Fir­men­ge­län­de. Die zen­tra­le Ver­wal­tung über inte­grier­te Sys­te­me lie­fert eine flä­chen­de­cken­de Siche­rung Ihres Unter­neh­mens. Ver­ka­bel­te Alarm­sys­te­me bie­ten effek­ti­ven Schutz. Hier­bei wer­den alle not­wen­di­gen Lei­tun­gen ins Mau­er­werk ein­ge­setzt. Somit sind sie nicht zu mani­pu­lie­ren und arbei­ten rela­tiv störungsfrei.

Gera­de die Gefahr des bei Unter­neh­mern beson­ders gefürch­te­ten Fehl­alarms wird bei ver­ka­bel­ten Sys­te­men auf ein Mini­mum redu­ziert. Fun­k­alarm­an­la­gen sind leich­ter zu instal­lie­ren und ver­ur­sa­chen kei­nen läs­ti­gen Bau­schmutz. Sie sind auch zu einem spä­te­ren Zeit­punkt noch per­fekt nach­rüst­bar und kön­nen erwei­tert wer­den. Durch moder­ne Soft­ware­ap­pli­ka­tio­nen kann Stör­sen­der effek­tiv ent­ge­gen­ge­wirkt wer­den. Die­se wer­den von pro­fes­sio­nel­len Bän­den ver­wen­det und das kom­plet­te Sys­tem lahm­zu­le­gen und zu mani­pu­lie­ren. Neue Ent­wick­lun­gen mini­mie­ren die­ses Risiko.

Hybrid­an­la­gen sind wohl die fle­xi­bels­ten Alarm­sys­te­me. Hier wird das tech­ni­sche Know-how einer Funk­an­la­ge und einer ver­ka­bel­ten Alarm­an­la­ge kom­bi­niert, um maxi­ma­le Sicher­heit zu gewähr­leis­ten. Spe­zi­el­le Reiz­gas­funk­tio­nen und Ver­neb­ler haben im Not­fall den Vor­teil, dass der Täter erst ein­mal außer Gefecht gesetzt ist und somit Sicher­heits­kräf­te wert­vol­le Zeit gewin­nen. Das Gift­ge­misch wirkt auf die Schleim­häu­te und ver­ur­sacht hef­ti­ge Schmer­zen und eine vor­über­ge­hen­de Sehminderung.

Was ist was…

Außen­haut­si­che­rung gewähr­leis­tet kein unbe­merk­tes Ein­drin­gen in gesi­cher­te Berei­che. Alle Fens­ter, Türen sowie auch Tore wer­den über­wacht. Dies erfolgt durch Magnet­kon­tak­te, Sen­so­ren (auch Infra­rot), Licht­schran­ken, Licht­vor­hän­ge und Rie­gel- und Rolltorkontakte.

Raum­über­wa­chung gewähr­leis­tet, dass unbe­fug­tes Betre­ten fest­ge­stellt und ange­zeigt wird. Dies erfolgt durch Bewe­gungs­de­tek­to­ren (Infra­rot und Ultra­schall) und Lichtschranken.

Objekt­si­che­run­gen von Tre­so­ren, Kas­sen- und Pan­zer­schrän­ken, Geld­aus­ga­be- und Park­schein­au­to­ma­ten sowie Kunst­ge­gen­stän­den wer­den z.B durch Kör­per­schall­mel­der, Glas­bruch­mel­der, Bil­der­mel­der und Vitri­nen­mel­der erreicht. Sie schüt­zen vor Angriffs­ver­su­chen oder Eindringen.

Über­fall­si­che­rung dient dem Per­so­nen­schutz in öffent­li­chen Berei­chen oder wenn die Außen­haut­si­che­rung über­wun­den wur­de und bedroh­te Per­so­nen geschützt wer­den müssen.

Fer­nalar­mie­rung sorgt für die Über­tra­gung von Alar­men, Stö­run­gen und tech­ni­schen Mel­dun­gen zur Leit­stel­le und dient der Fern­war­tung und Ein­stel­lung. Sie kann über TCP/ IP-Netz­wer­ke sowie GSM (GPRS / LTE) erfolgen.

Stil­ler Alarm wird ein­ge­setzt, wo Per­so­nen geschützt oder Täter auf fri­scher Tat ertap­pen wer­den sol­len. Es erfolgt eine sofor­ti­ge Alar­mie­rung der Poli­zei, Not­ruf- und Ser­vice­leit­stel­len über Über­fall-/Not­ruf­hand­tas­ter, Fuß­kon­takt­schie­nen, Geld­schein­kon­tak­te und elek­tro­ni­sche Schalt­ein­rich­tun­gen, die zum Scharf- und Unscharf­schal­ten der Siche­rungs­an­la­ge ein­ge­setzt werden.

Die Akti­vie­rung einer Alarm­an­la­ge kann über elek­tro­ni­sche Schlüs­sel und Kar­ten (mit­tels Induk­ti­on oder Chip) oder über die Ein­ga­be eines Codes auf einer Tas­ta­tur und durch bio­me­tri­sche Tech­no­lo­gien erfol­gen. Die­se Vari­an­ten kön­nen kom­bi­niert ange­wandt wer­den. Die Deak­ti­vie­rung der Alarm­be­reit­schaft muss vor dem Betre­ten der gesi­cher­ten Berei­che erfol­gen, sonst wird sofort Alarm ausgelöst.

Ein­bruch­mel­de­zen­tra­len bün­deln und veri­fi­zie­ren alle Infor­ma­tio­nen (Stö­run­gen, Alar­me, tech­ni­sche Mel­dun­gen). Sie koor­di­nie­ren im Ernst­fall Inter­ven­ti­ons­kräf­te. Auto­ma­ti­sche Schalt- und Steu­er­vor­gän­ge die­nen der Scha­dens­be­gren­zung. Inte­grier­ba­re (Zen­tra­len­sys­tem) sowie exter­ne (sepa­ra­tes Gehäu­se mit/ohne Not­strom­ver­sor­gung) Über­tra­gungs­ein­rich­tun­gen ermög­li­chen schnel­le Hil­fe im Bedarfsfall.

Her­stel­ler

Sie haben Fragen?

Wir bera­ten Sie ger­ne in einem per­sön­li­chen Gespräch.

Sie haben Fragen?

Wir bera­ten Sie ger­ne in einem per­sön­li­chen Gespräch.

KON­TAKT

Brand­schutz­an­la­gen

Nichts ist gefürch­te­ter als ein wüten­der Feu­er­teu­fel, der sich in Win­des­ei­le aus­brei­tet. Ein spe­zi­el­les Sys­tem zur Früh­erken­nung nimmt jede kleins­te Unre­gel­mä­ßig­keit bei der Ent­wick­lung von Rauch war und akti­viert die Früh­erken­nungs­funk­ti­on. Die Gefah­ren­mel­dung wird sekun­den­schnell optisch auf­be­rei­tet und gra­fisch visua­li­siert. So kann sofort gehan­delt und agiert wer­den und es kommt zu kei­ner­lei Zeit­ver­lust. Eine beson­de­re Ein­stel­lung zur Akti­vie­rung eines Sprach­alarms bie­tet wei­te­ren Schutz für Ihre gesam­te Beleg­schaft. Eva­ku­ie­run­gen kön­nen somit rasch in die Wege gelei­tet wer­den. Wie häu­fig es immer noch zu Brand­un­fäl­len kommt bele­gen die jüngs­ten Zah­len. Jähr­lich verster­ben ca. 400 Per­so­nen an den Fol­gen eines Bran­des und gut 4000 haben nach erfolg­ter Ret­tung mit schreck­li­chen Lang­zeit­fol­gen zu kämp­fen. Allein die­se Zah­len sind Anlass für Inves­ti­tio­nen in die­sem Bereich. Tech­ni­sche Defek­te sind hier­bei die Haupt­ur­sa­che. Eine per­fekt auf­ge­stell­te Brand­schutz­an­la­gen ret­tet wert­vol­les Menschenleben.

Zutritts­kon­trol­le

Die moder­ne Über­wa­chung der Per­so­nen, die in Ihren Unter­neh­men zir­ku­lie­ren, bringt maxi­ma­le Sicher­heit und Trans­pa­renz. In den letz­ten Jah­ren kom­men ver­stärkt Fin­ger­print Leser zum Ein­satz. Hier erfolgt der Zutritt nur nach Spei­che­rung des digi­ta­len Fin­ger­ab­drucks. Eine Matrix Soft­ware wird von zen­tra­ler Stel­le zur Über­wa­chung des gesam­ten Fir­men­be­reichs ver­wen­det. In der Pra­xis fin­den sich Zutritts­kon­trol­le lagen in unter­schied­li­chen For­men wie­der. Simp­le Sys­te­me mit elek­tro­ni­schen Fea­tures sind die effi­zi­en­te Wei­ter­ent­wick­lung der mecha­ni­schen Vor­gän­ger. Das mecha­ni­sche Schloss wird tech­no­lo­gisch durch eine elek­tro­me­cha­ni­sche Sperr­funk­ti­on ersetzt. Die­se ver­wen­den Codes, Chips oder auch bio­me­tri­sches Mate­ri­al zur Zugangskontrolle.

Wir ent­wi­ckeln ein Alarm­sys­tem, das ganz auf Ihre indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se zuge­schnit­ten ist. So kön­nen Fens­ter und Tür­ent­nah­men mit spe­zi­el­len Glas­bruch­sen­dern aus­ge­stat­tet wer­den, die mit dem Smart­pho­ne ver­bun­den sind. Der per­fek­te Rund­um­schutz lässt sich belie­big erwei­tern und so kann über die Anbrin­gung von Streck­mel­dern und Bewe­gungs­mel­dern nach­ge­dacht wer­den, die mit der zen­tra­len Anla­ge gekop­pelt sind.

Die Art der Signal­kenn­zeich­nung, die einen Über­griff mel­det, kann indi­vi­du­ell gestal­tet wer­den. Häu­fig wird ein akus­ti­scher Alarm­ton gewählt, der an eine stän­dig besetz­te Ser­vice­stel­le wei­ter gelei­te­tet wird. Es gibt aber auch die Mög­lich­keit einen stil­len Alarm zu pro­gram­mie­ren, der an einen Not­ruf beim zustän­di­gen Wach­dienst gekop­pelt ist. Zudem berück­sich­ti­gen Alarm­sys­te­me die spe­zi­el­len Umstän­de vor Ort.

Ganz­heit­li­che Sys­te­me zum Schutz Ihrer Mitarbeiter

Die Inves­ti­ti­on in ein cle­ver durch­dach­tes Sicher­heits­sys­tem schenkt Ver­trau­en und schützt Sie nach­hal­tig in ungu­ten Aus­nah­me­si­tua­tio­nen. Die Anla­gen bie­ten tech­ni­schen Schutz auf höchs­tem Niveau und sind intel­li­gen­ter als jemals zuvor. Pro­gram­mie­ren Sie Ihre per­sön­li­che Sprach­alar­mie­rung, denn im Not­fall zählt jede Sekun­de und ein­deu­ti­ge Anwei­sun­gen hel­fen Schlim­me­res zu ver­hin­dern. Die SAA Tech­no­lo­gie erlaubt mehr­spra­chi­ge Ton­auf­nah­men für einen Not­fall vor­ab zu pro­du­zie­ren und auf den Ser­ver zu stel­len. Durch genaue Pla­nung und effi­zi­en­te Pro­gram­mie­rung kann eine dyna­mi­sche Steue­rung des Flucht­wegs auf­ge­baut wer­den. Fehl­in­ter­pre­ta­tio­nen und Nicht­be­ach­tung kön­nen durch per­so­na­li­sier­te Sprach­nach­rich­ten mini­miert werden.

Sicher­heits­sys­te­me bie­ten ein brei­tes Pro­dukt­spek­trum, das nur in der cle­ve­ren Kom­bi­na­ti­on auch umfas­sen­den Schutz bie­tet. Dis­kre­ti­on, Ehr­lich­keit und abso­lu­te Ver­läss­lich­keit bil­den die Basis für die Ent­wick­lung Ihrer indi­vi­du­el­len Anla­ge. Ver­schie­de­ne Zer­ti­fi­zie­run­gen garan­tie­ren für Arbeits­leis­tun­gen im Pre­mi­umseg­ment. Die ent­spre­chen­den Sicher­heits­sys­te­me wer­den ganz nach Ihrem Geschmack aus­ge­rich­tet und berück­sich­ti­gen Ihr ver­füg­ba­res Bud­get voll und ganz. Das obers­te Qua­li­täts­kri­te­ri­um für moder­ne Sicher­heits­an­la­gen ist neben dem all­um­fas­sen­den Schutz auch die ein­fa­che Hand­ha­bung und Bedie­nung, trotz hoch­kom­ple­xer, moder­ner Hightech-Lösungen.